Beratung

DEUTSCHLAND will bis 2040 rund 60% der Emissionen einsparen.

Wir haben alle eine Verpflichtung, CO2-Emissionen zu verringern! Dazu kommt die aktuelle prekäre Lage auf den konventionellen Energiemärkten, die unmittelbares Handeln von Unternehmen, aber auch von jedem Einzelnen erfordert.

Kommen Sie zu uns mit Ihrem Anliegen oder Ihren Ideen; unser Beraterteam entwickelt mit Ihnen die geeignete Strategie. Seit der gesamte Energie- und Energieversorgungssektor im Umbruch ist, gibt es gerade für KuM-Unternehmen viele Fragen, aber auch Möglichkeiten.


Kommen Sie in den Genuss einer Förderung?

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) fördert die Energieberatung für den Mittelstand (KMU). Möglicherweise lohnt es sich für Sie in doppelter Hinsicht, unsere Beratung bei den Energiesparmaßnahmen in Anspruch zu nehmen.

Die qualifizierte und unabhängige Beratung nach DIN EN 16247-1 trägt dazu bei, Informationsdefizite abzubauen, Energiespar-Potenziale im eigenen Unternehmen zu erkennen und Energieeinsparungen ggf. zu realisieren.

Unser Energie-Audit befähigt Sie zum bewussten Umgang mit Energie, insbesondere mit Strom und Gas.


Wer ist antragsberechtigt?

  • Klein – und Mittelstandsunternehmen (KMU) der gewerblichen und industriellen Wirtschaft mit einer Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland
  • mit weniger als 250 Mitarbeiter im Unternehmen
  • und einem Jahresumsatz von weniger als 50 Mio. € bzw. und einer Bilanzsumme unter 43 Mio. € (Partnerunternehmen und verbundene Unternehmen müssen hierbei berücksichtigt werden)
  • Die Energiekosten müssen über 10.000 EUR liegen

Vorteile des Energieaudits auf einen Blick:


Gibt es überhaupt Einsparpotenziale?

Energie und Kosten lassen sich an vielen Stellen bei Industrie und Gewerbe sparen – auch an Stellen, wo Sie es vielleicht gar nicht vermuten!

Energieeffizienzpotentiale bei branchenübergreifenden Querschnittstechnologien:


Wie hoch sind die Kosten einer Beratung?

Das Energieberatung Mittelstand Modul 1 sagt: Für Unternehmen, deren jährliche Energiekosten über 10.000 Euro netto liegen, beträgt die Zuwendung 80% der förderfähigen Beratungskosten (Netto-Beraterhonorar).

* Beträge in netto.

Was wird bei der energetischen Bestandsaufnahme geprüft und dokumentiert?

Sobald die Förderzusage kommt, kommt ein Bafa-zertifizierter Ingenieur in Ihr Unternehmen und überprüft es auf die vorhandenen Energieverbraucher (siehe Übersicht). Er errechnet daraus die Energieeffizienz aller Bereiche und zeigt Ihre individuellen Einsparpotentiale auf. Er macht Vorschläge zur Energieeinsparung mit Prioritäten und erstellt einen Bericht.


Haben Sie Ihre Förderung schon beantragt? Lassen Sie sich von uns professionell nach DIN EN 16247-1 beraten, bevor Sie mit dem Rücken zur Wand stehen!

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin per E-mail mit unseren bundesweit tätigen Energiespezialisten oder rufen Sie uns direkt an unter 0561 2207840.